dasc°pm v1.1

Wissenschaftskommunikation wird oft sehr stiefmütterlich behandelt. Wie wichtig es ist, wissenschaftliche Zusammenhänge transparent und verständlich aufzubereiten haben wir alle in der Coronazeit feststellen dürfen. Das Thema Data Science hat in den letzten Jahren in vielen Organisationen stark an Aufmerksamkeit gewonnen. Häufig herrscht jedoch weiterhin große Unklarheit darüber, wie diese Disziplin von anderen abzugrenzen ist, welche Besonderheiten der Ablauf eines Data-Science-Projekts besitzt und welche Kompetenzen vorhanden sein müssen, um ein solches Projekt durchzuführen. Um einen Beitrag zur Beseitigung dieser Unklarheiten leisten zu können, hat eine offene und virtuelle Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Theorie und Praxis verschiedenster europäischer Hochschulen ein Dokument erarbeitet, in dem ein Vorgehensmodell für Data-Science-Projekte beschrieben wird – das Data-Science-Process-Model (dasc°pm). Wir hatten dabei die Aufgabe den Prozess visuell aufzuarbeiten.

Für wen:
ARGE diverser europäischer Wissenschaftler aus den Bereichen Informatik und Data-Science.

Was:
Visualisierung des Data-Science-Process-Modells dasc°pm v1.1 in Form eines Infoposters und im folgenden von einer Broschüre und Plakaten.